Allgemein

parajumpers men Aufbau Fußboden bei Fußbodenheizung

parajumpers mantel damen Aufbau Fußboden bei Fußbodenheizung

Wie kommt man auf die Idee in ein solches Gebäude eine Fußbodenheizung einzubauen. Noch dazu, wenn man als Bodenbelag Massivholzdielen in Betracht zieht?

Warum müssen im Obergeschoss Fliesen eingebaut werden?

FußbodenheizungDachog. Was sagt denn der Denkmalschutz ?ich habe auch ein haus mit gewölbedecken im kg und will im eg komplette Fußbodenheizung verlegen. Heizung ist eine brennwerttherme auf gas und die regelung der räume erfolgt über RTL einzelraumreglerbox. eigentlich ist das hauptproblem die höhe. folgend meine annahme zum fußbodenaufbau.

2. Beton einbringen und mit oberkante Gewölbe abschliessen lassen4. im schneckenverfahren fußbodenheizung einbringen

5. Fließestrich einringen ca. 3 4cm über verrohrung

7. flexfliesenkleber verwenden und halt fliesen

würde mich über sinnvolle antworten bzw. vorschläge freuen und bitte nicht solche aussagen wie bei eintrag statik

Wie kommt man auf die Idee in ein solches Gebäude eine Fußbodenheizung einzubauen. Ich kann das wirklich nur schwer nachvollziehen. Welchen guten Grund sollte es geben eine Fußbodenheizung einzubauen. Es gibt weitaus bessere und gesündere Heizsysteme und Holzbalkendecken sind nun mal nicht der geeignete Unterbau für Fliesen. Man muss zu viele Klimmzüge machen um dann letztendlich doch nur zweitbeste Lösungen zu erhalten. Und dunter Umständen schadet man auch noch dem Tragwerk.

Wenn man sich zu den Themen im Forum einmal umsieht, kann man meine Fragen vielleicht besser vestehen. Die Fragen sind nicht schwachsinnig, sondern man sollte sie sich einmal ehrlich beantworten, dann würden viele Probleme erst gar nicht entstehen.

„Sturodurplatten mit Alubeschichtung“, „Fließestrich“, „Flüssigfolie“, „Flexfliesenkleber“, . alles Dinge, die kein Mensch wirklich braucht und die in einem historischen Gebäude in aller Regel nichts zu suchen haben.

die fragen die zweitewollte natürlich einem beratenden Ingenieur nicht zu nahe treten, aber es gibt eben auch häuser um 1900 wo gewölbedecken und holzdielenfußböden verbaut wurden. und einen gewissen Standard möchte man ja heute auch sein eigen nennen. ich möchte aber auch mal gern die ungesundheit einer Fußbodenheizung erklärt haben. das würde mich mal interessieren. auf eine Holzbalkendecke würde ich auch keine fußbodenheizung montieren. hier würde ich die Decke komplett entfernen, doppelTträger einziehen, hohldielen rein und zack ist das ein absolut klasse Untergrund für eine FBH.

best regards aus dem land der frühaufsteher

Zurück zur FrageRestauratio GmbH Restauratio GmbH

Auf Einschübe darf der Fußboden nicht „abgelegt“ werden. Entweder eine Schalung, wie Fred Heim vorschlug, oder aber FBH zwischen die Balken, und die Dielung dann auf die Balken befestigt. Eine Massivdielung muß immer auf Lagerhölzern befestigt werden. Gut funktioniert das mit einer FBH System Ripal, hier ist auch eine sehr gute Wärmeverteilung unter der Diele gewährleistet.

Die Idee mit den Fliesen finde ich ebenfalls aberwitzig. Im Bad noch nachvollziehbar (aber nicht notwendig), ansonsten in einem historisch wertvollen Gebäude wie beschrieben fehl am Platze.

was meinst du denn mit schlechtem stil.

habe nur meine antwort etwas aufgepeppt um eine sinnvolle diskusion zu erreichen. wie gesagt, was nützen mir gegenfragen, warum und wieso ich etwas so an meinem haus machen will. konspirative vorschläge wären mir da lieber. sei es drum. merke schon, das zu dem thema keiner eine lösung hat. werde mich natürlich nicht gleich an einen sachverständigen oder Statiker halten, sondern an einen bekannten Maurer der alten garde.“solche schwachsinnigen fragen kann man sich glaube auch sparen.“
parajumpers men Aufbau Fußboden bei Fußbodenheizung