parajumper jacken damen

parajumpers s Sie wollen Leuten das Geld aus der Tasche ziehen

parajumper jacken Sie wollen Leuten das Geld aus der Tasche ziehen

Das Drama um den vermeintlichen Stalker Nachfolger von Entwickler West Games setzt sich fort: Nachdem die Entwickler im vergangenen Jahr einen gescheiterten Versuch unternahmen mit Areal den „einzig wahren, spirituellen Stalker Nachfolger“ via Kickstarter zu finanzieren, benannten die Macher das Spiel schließlich in Stalker: Apocalypse um und wendeten sich an die vergleichsweise unbekannte Crowdfunding Plattform WFunder. GSC Game World, die Entwickler der Original Reihe, fanden nun klare Worte im Bezug auf die ehemaligen Kollegen, die sich unter West Games neu zusammenschlossen.

„Sie versuchen den Leuten mit dieser Crowdfunding Website das Geld aus der Tasche zu ziehen. Erst mit Kickstarter. und jetzt nutzen sie irgendeine komische, andere Plattform. Wer ist so dumm um ihnen Geld zu geben?“, so Valentine Yeltyshev, Public Relations Director bei dem kürzlich wiederauferstanden GSC Game World. „Diese Leute haben nicht einmal ein adäquates Team um ein Spiel auch nur halb so groß wie das Original Stalker zu entwickeln, geschweige denn ein vollständiges Spiel“, erklärt er in einem Interview mit dem Online Blog Polygon.

Yeltyshev mangelndes Vertrauen in West Games fußt offenbar in früherer Zusammenarbeit, wie der PR Sprecher des ukrainischen Studios erklärt: „Wir finden noch vor 2011 damit an, ein Flash basiertes, Web basiertes Stalker zu entwickeln. Ein isometrisches, Open World Stalker. Und es waren diese Leute. Als wir feststellten, dass dieses Projekt nicht so gut sein würde, wie wir es uns vorstellten, haben wir das Projekt eingestellt.“ Von veranschlagten 600.000 US Dollar konnte West Games für Stalker Apocalypse bislang rund 16.000 Dollar auf WFunder generieren, noch vier Wochen verbleiben vor Ende der Spendenaktion.

Derzeit zeigt sich GSC Gameworld von West Games nicht beunruhigt. Sollte West Games Stalker Apocalypse jedoch tatsächlich veröffentlichen, zögere GSC Gamesworld laut Yeltyshev jedoch nicht, rechtliche Schritte einzuleiten. Die Rechte, die Stalker Reihe fortzuführen besitzt West Games demnach nicht. Ob GSC Gamesworld die Reihe eines Tages selbst fortführt, bleibt abzuwarten. Nachdem sich das Studio im vergangenen Dezember aus der Versenkung erhob, 2011 wurde das Team aufgelöst, arbeiten die Stalker Macher nun an einem neuen Titel. Diese soll in Kürze enthüllt werden. Um Stalker 2 handelt es sich jedoch offenbar nicht.
parajumpers s Sie wollen Leuten das Geld aus der Tasche ziehen